Das sagen unsere Kunden & Partner

Als rein ökologische Bank haben wir vor allem eines zum Ziel: So viele Umweltprojekte wie nur möglich zu fördern. Erneuerbare Energie, insbesondere Photovoltaik, zählen deshalb zu unseren wichtigsten Schwerpunkten. Langfristigkeit ist dabei für uns ein entscheidendes Stichwort, wenn es um die Vergabe von Krediten für Erneuerbare-Energien-Projekte geht. Wir schauen uns nicht nur an, ob ein zu förderndes Projekt langfristig wirtschaftlich, nachhaltig und planbar ist – sondern auch, wer dahinter steckt. Mit PFALZSOLAR haben wir mehr als „nur einen Kreditnehmer“ gefunden: Mit dem Beginn unserer Zusammenarbeit vor drei Jahren haben wir eine langfristige Partnerschaft etabliert und arbeiten daran, die Energiewende in Deutschland gemeinsam zu gestalten. Das nach wie vor hohe Engagement von PFALZSOLAR im nationalen Projektgeschäft wissen wir zu schätzen und freuen uns, dieses auch in Zukunft zu unterstützen. UmweltBank AG André Hückstädt Prokurist und Abteilungsleiter Projektfinanzierung & Thomas Scheppler, Senior-Firmenkundenbetreuer Projektfinanzierung
In der Gemeinde Nobitz spielen Erneuerbare Energien eine große Rolle. Die von PFALZSOLAR auf dem ehemaligen Militärflughafen und dem angrenzenden Kieswerk errichteten Photovoltaikkraftwerke mit einer Gesamtleistung von mehr als 16 Megawatt tragen wesentlich zum Klimaschutz in der Region bei – darauf sind wir stolz. Doch der Weg von der ersten Idee bis zur Genehmigung und anschließenden Errichtung der Großprojekte war aufwendig und erforderte großes Engagement aller Beteiligten. Mit PFALZSOLAR haben wir während dieser Zeit sehr partnerschaftlich zusammengearbeitet und tun das auch heute noch. Gemeinde Nobitz, Landkreis Altenburger Land Hendrik Läbe Bürgermeister
Seit 2012 arbeiten wir sehr erfolgreich mit der PFALZSOLAR zusammen. Das Unternehmen hat für uns mittlerweile drei Großprojekte mit einem Volumen von mehr als 10 Megawatt realisiert – weitere Anlagen sind in Planung. Es ist vor allem das partnerschaftliche Miteinander, das wir in den letzten Jahren sehr geschätzt haben und auf das wir auch in Zukunft setzen. Die PFALZSOLAR ist für uns ein verlässlicher und innovativer Partner, mit dem wir langfristig die Energiewende mitgestalten wollen. Heim-Gruppe Philipp Heim Geschäftsführer
Zwischen der Pfalz und der Ostsee liegen knapp 800 Kilometer. Doch dass Entfernung keine Rolle spielt, wenn es um die Realisierung eines Photovoltaik-Großprojekts geht, hat PFALZSOLAR bewiesen. Während unserer Zusammenarbeit für den „Solarpark Ribnitz“ (2,7 MW) in der Gemeinde Ahrenshagen-Daskow haben wir die Pfälzer Photovoltaik-Experten sehr zu schätzen gelernt. Ihre langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von PV-Kraftwerken und ihr hoher Anspruch an Qualität und Sicherheit macht die PFALZSOLAR zu einem ausgezeichneten Partner, mit dem wir gerne die Energiewende vorantreiben. Amt Ribnitz-Damgarten, Bürgerbüro Ahrenshagen Burkhard Schade Leiter Amt für Ordnungsangelegenheiten
Der Solarpark Münchweiler (1,66 MW) war für uns als Gemeinde ein ganz besonderes Projekt, da er einen wichtigen Meilenstein unserer Klimaschutzstrategie darstellte. Als „Energiedorf“ verfolgen wir das Ziel, weitgehend energieautark zu sein und sind so Vorbild für andere Gemeinden. Vor dem Hintergrund, dass der Solarpark Münchweiler dauerhaft in kommunaler Hand bleiben soll, war die Auswahl des Partners für Entwicklung, Planung, Bau und den anschließenden Betrieb des Projekts ein entscheidender Erfolgsfaktor. Dass unsere Wahl auf PFALZSOLAR fiel, ist kein Zufall: Als Unternehmen der Pfalzwerke-Gruppe steht PFALZSOLAR für Qualität nach Energieversorgerstandards und ein partnerschaftliches Miteinander auf Augenhöhe. Das wissen wir zu schätzen. Orstgemeinde Münchweiler a.d. Alsenz Christoph Stumpf Ortsbürgermeister
Es ist normal, verschieden zu sein. Unter diesem Motto arbeiten wir bei der GWW mit behinderten Menschen in ganz unterschiedlichen Bereichen, wie z.B. im Garten- und Landschaftsbau. In 2015 hat PFALZSOLAR gegenüber unserer Betriebsstätte in Woldegk einen Solarpark mit knapp 9 Megawatt errichtet. PFALZSOLAR hatte die GWW mit diversen Arbeiten auf der 12 Hektar großen Fläche beauftragt. Für unsere Mitarbeiter war es eine tolle und spannende Erfahrung bei einem Erneuerbare-Energien-Projekt dieser Größenordnung mitzuwirken. Das Besondere an der Zusammenarbeit: Das Hohe Maß an Wertschätzung und gegenseitigem Respekt. GWW - Gemeinnützige Werk- und Wohnstätten GmbH Heiko Stier Abteilungsleitung Woldegk
Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM) ist als größter regionaler Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland für Planung, Betrieb und Vermarktung unter anderem des enviaM-Stromnetzes verantwortlich. Die erneuerbaren Energien bleiben in Ostdeutschland nach wie vor auf Wachstumskurs. Der Netzanschluss von Photovoltaik-Großkraftwerken zählt deshalb zu unseren zentralen Kernkompetenzen, wenn es um Erneuerbare Energien geht. Gemeinsam mit PFALZSOLAR haben wir in den vergangenen Jahren bereits mehrere Multi-Megawatt Anlagen erfolgreich ans Netz gebracht und planen, unsere geschäftliche Beziehung in Zukunft weiter auszubauen. An der Zusammenarbeit schätzen wir vor allem eines: Die Möglichkeit, innovative Strategien und Geschäftsbereiche gemeinsam voranzutreiben. MITNETZ STROM Jörg Stechert Leiter Projektmanagement
Mit PFALZSOLAR arbeiten wir bereits seit 2012 sehr erfolgreich zusammen. Als wir uns entschieden haben, am Standort der HGGS LaserCUT in Hatzenbühl in ein eigenes Photovoltaik-Kraftwerk zu investieren, war für uns klar: Wir wollen einen zuverlässigen und erfahrenen Partner aus der Region, mit dem wir langfristig PV-Projekte umsetzen können – und der sich auch um den reibungslosen Betrieb unserer Anlagen kümmert. Einen solchen Partner haben wir mit PFALZSOLAR gefunden. HGGS LaserCUT GmbH & Co. KG Manfred Gehrlein Geschäftsführer

pfalzsolarlogo