Seit 2003 auf Wachstumskurs

2003 | Gründung

Januar 1, 2003

2003 | Gründung

PFALZSOLAR wird als Joint Venture der Pfalzwerke Aktiengesellschaft und Schott Solar gegründet.

2003 | Erster Solarpark in Neustadt an der Weinstraße

Juli 1, 2003

2003 | Erster Solarpark in Neustadt an der Weinstraße

In 2003 errichtet PFALZSOLAR den ersten Solarpark: Mit einer Leistung von 2 MW war der Solarpark Neustadt seinerzeit ein Vorzeigeprojekt im Großanlagenbau. Bis heute ist PFALZSOLAR Eigentümer eines Teils des Solarparks und zudem für die technische Betriebsführung des Kraftwerks zuständig.

2008 | PFALZSOLAR wird 100% PFALZWERKE

Januar 1, 2008

2008 | PFALZSOLAR wird 100% PFALZWERKE

In 2008 übernimmt die Pfalzwerke Aktiengesellschaft die von Schott Solar gehaltenen Anteile an PFALZSOLAR und wird alleinige Gesellschafterin des Unternehmens.

2009 | Rahmenvertrag mit FirstSolar

Februar 2, 2009

2009 | Rahmenvertrag mit FirstSolar

PFALZSOLAR und FirstSolar schließen einen Rahmenvertrag über die Lieferung von Dünnschicht-Modulen. Bis 2012 nimmt PFALZSOLAR ein Gesamtvolumen von 40 Megawatt für eigene Großprojekte und für den Handel ab.

2009 | Gründung der PFALZSOLAR Betriebsführungsgesellschaft mbH

Juli 1, 2009

2009 | Gründung der PFALZSOLAR Betriebsführungsgesellschaft mbH

In der PFALZSOLAR Betriebsführungsgesellschaft mbH bündelt PFALZSOLAR seit 2009 sämtliche Betriebsführungsaktivitäten. Derzeit ist das Unternehmen für die technische Überwachung und Betriebsführung eines Anlagenportfolios von 150 MW verantwortlich.

2011 | Klimaschutz-Zertifikate

März 1, 2011

2011 | Klimaschutz-Zertifikate

Die PFALZWERKE geben erstmals sogenannte „Klimaschutz-Zertifikate“ aus. Dabei handelt es sich um Schuldverschreibungen, die zur Refinanzierung des von PFAZSOLAR geplanten und errichteten Solarparks Höheinöd beitragen. Kunden der PFALZWERKE sowie Kunden der Online-Marke 123 Energie können Klimaschutz-Zertifikate mit einem Wert von 1.000 bis 20.000 € erwerben und erhalten für eine Laufzeit von maximal 10 Jahren eine feste Verzinsung in Höhe von 5%. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage haben die PFALZWERKE nur ein Jahr später erneut Klimaschutz-Zertifikate ausgegeben, diesmal für den Solarpark Weilerbach.

2012 | Solarpark Altenburg mit 16,5 MW

Dezember 1, 2012

2012 | Solarpark Altenburg mit 16,5 MW

PFALZSOLAR errichtet den bislang größten Solarpark in der Unternehmensgeschichte: In Altenburg, Thüringen, entsteht auf einem ehemaligen Militärflughafen und dem angrenzenden Kieswerk ein Kraftwerk mit einer Gesamtleistung von 16,5 MW. Einen Teil des Kraftwerks (12,1 MW) betreibt PFALZSOLAR in einer eigens gegründeten Projektgesellschaft selbst. Die zweite Teilanlage hat die Betreiberin des Kieswerks, die Heim Gruppe, erworben.

2014 | Start des Privatkundengeschäfts

Juli 1, 2014

2014 | Start des Privatkundengeschäfts

PFALZSOLAR startet erfolgreich in das Privatkundengeschäft. Mittlerweile nimmt das Unternehmen nahezu täglich eine neue Photovoltaikanlage auf privaten Hausdächern in Betrieb. Die Nachfrage nach Speicherlösungen steigt kontinuierlich.

2015 | Eintritt in den britischen Markt

Juli 1, 2015

2015 | Eintritt in den britischen Markt

Zwei Großprojekte mit einer Leistung von insgesamt 18 MW setzt PFALZSOLAR in 2015 in Großbritannien um. In 2016 kommen sechs weitere Projekte hinzu, so dass das Unternehmen mittlerweile Kraftwerke mit knapp 50 MW in Großbritannien ans Netz gebracht hat. Bei der Hälfte aller Anlagen handelt es sich um „Community Energy“ Projekte, die durch Bürgerinnen und Bürger in den jeweiligen Regionen refinanziert werden.

2016 | Erstes Großspeicher-Projekt

März 1, 2016

2016 | Erstes Großspeicher-Projekt

Die Pfalzwerke Netz AG startet gemeinsam mit PFALZSOLAR, der BASF und der Technischen Universität Kaiserslautern in das erste Großspeicher-Projekt. Im Solarpark Landstuhl (323 kWp), den PFALZSOLAR bereits 2013 errichtet hat, installieren die Projektpartner einen modularen Lithium-Ionen-Speicher, der im Inneren eines 20 Fuß Seefrachtcontainers untergebracht ist. Der Container beherbergt ein Speichersystem mit einer Spitzenleistung von 250 Kilowatt, das circa 230 Kilowattstunden Solarstrom speichern kann.Das Projekt CellStore (Cellular Storage), welches durch

2016 | PFALZSOLAR gründet Tochter in den USA

September 30, 2016

2016 | PFALZSOLAR gründet Tochter in den USA

Im September 2016 gründet PFALZSOLAR eine Tochtergesellschaft in den USA, die PFALZSOLAR Incorporated. Die US-Tochter hat ihren Sitz in Atlanta im Bundesstaat Georgia und dient der Abwicklung des amerikanischen Projektgeschäfts.

2017 | PFALZSOLAR nach ISO 9001 und 14001 zertifiziert

August 22, 2017

2017 | PFALZSOLAR nach ISO 9001 und 14001 zertifiziert

Am Donnerstag, den 17. August, erhielt PFALZSOLAR im Rahmen einer offiziellen Übergabe Zertifikate für ihr Qualitäts- und Umweltmanagementsystem gemäß der ISO Standards 9001 und 14001. Partner für den Zertifizierungsprozess ist die DEKRA.

2017 | Neue Märkte: Niederlande & Mallorca

September 8, 2017

2017 | Neue Märkte: Niederlande & Mallorca

In 2017 hat PFALZSOLAR gleich zwei neue Märkte erschlossen: In den Niederlanden ist das Unternehmen als EPC, Projektentwickler und O&M Dienstleister für große Dach- und Freiflächen tätig. Gleichzeitig realisiert PFALZSOLAR in den Niederlanden auch PV-Anlagen für Privathaushalte. Auf Mallorca plant und baut die Pfalzwerke-Tochter nun ebenfalls PV-Anlagen für private Hausbesitzer.

2018 | Zertifizierung nach OHSAS 18001

Mai 21, 2018

2018 | Zertifizierung nach OHSAS 18001

Im Mai 2018 schließt PFALZSOLAR den Zertifizierungsprozess für ihr Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutz-Managementsystem ab.